Lichtblick auf der Seniorenmesse St. Pölten

Seniorenmesse im VAZ

Sterbevorsorge hat nicht nur mit Geld zu tun Vom 13. – 14. Februar findet im St. Pöltner VAZ die „Bleib Aktiv“ Seniorenmesse statt. Lichtblick stellt dort alternative Bestattungsformen wie die Donaubestattung oder die Riffbestattung vor. Außerdem setzt sich das junge Unternehmen mit dem Thema Vorsorge auseinander. Und dabei geht es nicht nur ums Geld.

Sterbehilfe – Selbstbestimmt sterben? – dürfen wir nicht

Sterbehilfe in Europa

Die Debatte um die Sterbebegleitung nimmt wieder einmal an Fahrt auf. Da erlaube ich mir als Sterbebegleiter und Bestatter Stellung zu beziehen. Doch zuerst die letzten Neuigkeiten zum Thema. Sterbehilfe in Deutschland Zuerst blicken wir zu unseren Nachbarn. In Köln laufen derzeit mehrere Klagen Schwerstkranker auf die Herausgabe eines Betäubungsmittels zur Selbsttötung. Das Bundesverwaltungsgericht machte […]

Einäscherung – Bestattung Lichtblick zerstreut Verbote – 20.000 Euro Strafe bei Öffnen einer Urne

Bestattung Lichtblick zerstreut Verbote

Verstreuen von Leichenasche in Österreich unter Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen möglich Was Staat und Kirche in Österreich verbieten, ermöglicht das Bestattungsinstitut Lichtblick . Zwar ist das Verstreuen der Asche von Verstorbenen laut den geltenden Bestattungsgesetzen untersagt und wird mit bis zu 20.000 Euro bestraft. Wer nach dem Tod jedoch wünscht, verstreut zu werden, sollte gesetzliche Schlupflöcher […]

Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Donaubestattung

Donaubestattung

Bestattung Lichtblick im Frühling fast ausgebucht Seit etwas mehr als acht Jahren ist die Donaubestattung in Österreich erlaubt. Eigentlich nur in dem Streckenabschnitt, der durch Niederösterreich führt. Doch der Andrang aus ganz Österreich ist groß. Speziell im Frühling ist es nicht mehr so einfach eine Reservierung abzugeben.

Messe Seelenfrieden ein großer Erfolg

Messe Seelenfrieden

Die erste Publikums Messe in Wien zum Thema Bestattung war ein großer Erfolg. Es gab zahlreiche Vorträge, viele Aussteller aus ganz Europa und alle wurden bereits am ersten Tag zu einer großen Familie. Im folgenden Video sehen und hören Sie einen Vortrag von Jörg Bauer zum Thema Feuerbestattung.

Lichtblick.rip – Neue Schiffsflotte für Donaubestattung

Donaubestattung entwickelt sich zu einer sehr beliebten Form der Verabschiedung Österreichweit besteht immer mehr Nachfrage nach Verabschiedungen am Wasser. Lichtblick Bestattungen https://lichtblick.rip reagiert auf die Nachfrage und stellt seine brandneue Donau-Flotte vor. Ab sofort sind Trauerfeiern auf der Donau bis zu 160 Personen möglich.

Bestattung Lichtblick unterstützt das Leben – Lichtblick Lauf in Tulln

Lichtblick in Tulln

Mitmachen und laufend helfen in Tulln In Tulln hat der Lichtblick Lauf https://www.laufendhelfen.at bereits Tradition. Auch in diesem Jahr werden sich begeisterte Läufer aller Altersgruppen treffen, um für schwer kranke und benachteiligte Kindern zu laufen. Der Erlös kommt zu hundert Prozent den Schützlingen zu Gute. Für die Bestattung Lichtblick werden zwei TeilnehmerInnen starten. Insgesamt starten […]

Bestattung Lichtblick bricht veraltete Traditionen auf

Die Urne Zuhause

Schluss mit Verallgemeinerung beim letzten Geleit Neulengbach/Wien – Ist das “üblich” oder darf “man” das? sind die häufigsten Fragen, die in einem Erstberatungsgespräch vor einer Beerdigung an Jörg Bauer, GF von Lichtblick, gestellt werden. Die Antwort ist immer die selbe. “Üblich kommt vom Wort Übel und “man” ist mir gänzlich unbekannt.” Lichtblick bricht mit Tradition […]

Stigmata Armenbegräbnis – Status bis in den Tod

Menschen, die sich ein Begräbnis nicht leisten können, erhalten Hilfe in Form eines Armenbegräbnis durch die jeweilige Gemeinde. Doch diese Hilfe fühlt sich zumindest in Wien nicht gut an. Angehörige werden stigmatisiert und fühlen sich allein gelassen.

Abschied in Wien – Ein neues Konzept bahnt sich seinen Weg

Wir erleichtern den Abschied.

Den Abschied von einem geliebten Menschen ganzheitlich betrachten Wenn wir durch den Tod eines geliebten Menschen Abschied nehmen müssen, geht uns vieles durch den Kopf. Das Meiste kommt von außen. Man sollte das nicht tun. Jenes ist nicht üblich. Die Bestattung Lichtblick ermuntert dazu, eigene Wege zu gehen und den Traditionalisten Individualität entgegenzusetzen. Denn der […]

Lichtblick unterstützt LICHT FÜR DIE WELT

LICHT FÜR DIE WELT

Wenn ich meine Augen schließe, kann ich andere dafür öffnen Immer wieder wollen Menschen auch über das Ende ihres Lebens hinaus Augenlicht für blinde Menschen und Zukunft für Kinder mit Behinderungen schenken. Sie entscheiden sich, in ihrem Testament neben ihrer Familie auch eine gemeinnützige Organisationwie LICHT FÜR DIE WELT, die ihnen am Herzen liegt, zu […]

Begräbnisplaner – Eine Alternative abseits des Mainstream

Begräbnisplaner entwirft neue Rituale und unterstützt Individualität Seit Januar firmiert Lichtblick https://lichtblick.rip in Wien und Niederösterreich. Der Sterbe- und Trauerbegleiter und Begräbnisplaner Jörg Bauer sieht sich seitdem mehr in der Rolle eines Begräbnisplaners als eines traditionellen Bestatters. Bereits im ersten Jahr entwarf er etliche neue Abschiedsrituale und ermutigt seine Kundschaft, ihren individuellen Wünschen ohne “Wenn […]

Lichtblick steht für mehr Transparenz und weniger Bürokratie im Bestattungswesen

Eine Branche muss sich neu erfinden Wien/St.Pölten (pts011/31.10.2017/10:00) – Zum wiederholten Mal versuchte der Konsumentenschutz, die Preisfindung im Bestattungswesen nachzuvollziehen. Und einmal mehr kam nur wenig Unterstützung aus der Branche. Für die Betreiber der Bestattung Lichtblick https://lichtblick.rip ist das nicht nachvollziehbar. Es sei sehr einfach, zumindest Basisleistungen mit einem Preisschild zu versehen. Zur Verringerung der […]

Bestattung und Trauer – Tradition darf nicht zu Zwang werden

Lichtblick bietet geschützte Räume der Kommunikation Neulengbach/Wien (pts017/20.09.2017/10:00) – In Österreich unterliegt die Bestattungskultur diversen Zwängen. Wenn es Abschied nehmen heißt, finden wir uns in einem engen Korsett aus Tradition, Gesetz und materiellen Interessen wieder. Doch immer mehr Menschen wünschen sich neue Wege in der Bestattungskultur, abseits der Friedhöfe und abseits von Dogmen und religiösen […]

Donaubestattung mit 750 PS

In wenigen Minuten an den schönsten Plätzen unseres Stroms Neulengbach/Wien (pts011/11.08.2017/10:00) – Die Bestattung Lichtblick https://lichtblick.rip ist anders. Sie bezeichnet sich selbst als Ermöglicherin und Vertreterin einer neuen Bestattungskultur. Das soll mit besonderen Angeboten unterstrichen werden. Auf der Donau bietet das Unternehmen nun die Beisetzung für kleine Zeremonien bis zu vier Teilnehmerinnen auf einem 750 […]

“Leben & Tod” am 9.7. in Neulengbach

Bestattung und Verabschiedung im 21. Jahrhundert Neulengbach/Wien (pts008/06.06.2017/09:15) – Am 9. Juni findet im Wienerwald erstmals die Veranstaltung “Leben & Tod” statt. Sie soll Bewusstsein für unsere Sterblichkeit schaffen und die Bestattungskosten und Intransparenz unter die Lupe nehmen. Mit dabei der Konsumentenschutz und ebenso die Bundeswettbewerbsbehörde. Veranstaltet wird das Event von Lichtblick https://lichtblick.rip, die ihre […]

Bestattung ohne Namen

Verortung ist meist wichtig für die Trauerarbeit Wien/Niederösterreich (pts021/23.05.2017/10:00) – Leider hält der Wunsch zur anonymen Bestattung auch hierzulande wegen des günstigen Preises Einzug. Trauerbegleiter und Bestatter Jörg Bauer ist nicht begeistert und reagiert. Mit der digitalen Bestattung und der Aufbewahrung der Asche bis zu fünf Jahre, schafft die Bestattung Lichtblick https://lichtblick.rip eine Alternative. Denn […]

Freidenker brauchen keinen Grabstein – Sie verstreuen sich auf der Wiese

Es zählt der letzte Wunsch Wien/Neulengbach (pts017/08.05.2017/10:00) – Die Bestattung Lichtblick ist angetreten, um die Bestattungskultur nachhaltig mitzugestalten. Eine der wichtigsten angestrebten Änderungen ist das Recht, seine Asche, oder zumindest einen Teil davon, zu verstreuen. In ersten Umfragen wünschen sich viele ÖsterreicherInnen liberalere Gesetze. “Es muss doch mein Recht sein, in Würde zu sterben und […]

Lichtblick, ein Bestattungsunternehmen mit transparenter Preispolitik

Lichtblick-Gedenkstein öffnet neue Wege des Abschiedes Wien/Neulengbach (pts016/12.04.2017/11:00) – Für Wien und Teile Niederösterreichs öffnet Lichtblick https://lichtblick.rip zuerst ihre Pforten. Besucht man die Website, merkt man bereits auf der Startseite, dass etwas anders ist. Denn prominent sind drei Fixpreise angegeben. Damit hält erstmals Transparenz Einzug ins Gewerbe. Die Preise sind weit unter den kolportierten Durchschnittskosten […]

Was ist nach dem Tod?

Das ist angesichts des alltäglichen sterbens eine berechtigte frage, doch wer fragt da, aus welcher sicht, also sollten wir uns ihr nicht theoretisch nähern, sondern sie praktisch durchleben.

Behördenauflagen: Nach Tod setzt sich kostspielige Maschinerie in Gang

Erdbestattung

Wer in Wien seinen letzten Atemzug tut, dem blüht eine österreichweit einzigartige „Sonderbehandlung“. Sobald der Tod amtlich bescheinigt ist, greifen die behördlichen Zahnräder ineinander und setzen eine kostspielige Maschinerie in Gange, aus der es kein Entkommen gibt. Besonders problematisch: Die Hinterbliebenen bekommen keine Chance, sich gebührend zu verabschieden. 

Diesseits und Jenseits

Oder dimensionen des lebens, beweisbares, unbeweisbares, messbares, unmessbares, endliches, UNENDLICHES. Ist das endliche, das diesseits, – das vergängliche, – das jenseits UNENDLICH? Wie komme ich als mensch dazu, sLEBEN in ein diesseits oder jenseits zu unterteilen, ist das nicht schizophren? Wieso ist LEBEN nicht bloß was ES ist? LEBENDIG!