Lichtblick Bestattung St. Pölten

Ab sofort sind wir in St. Pölten für Sie da. Egal ob Vorsorge oder Sterbefall, wir beraten und helfen sofort am Telefon und sind auf Wunsch in 80 Minuten vor Ort. Tag und Nacht!

St. Pölten - Neulengbach - Wien

Ab 1928,30

Eröffnungsfeier in St. Pölten mit großer Dauerausstellung

Wann? Am 6. Juni 2024 ab 16 Uhr
Wo? Kremser Landstrasse 34, in der Passage

Der Tod ist ein Moment am Ende des irdischen Lebens. Ein Moment, der uns alle verbindet. Deshalb möchten wir mit Ihnen in St. Pölten das Leben feiern. Zeitgleich eröffnen wir eine Dauerausstellung bis zum Ende des Sommers.

In der Ausstellung dreht sich alles um die Naturbestattung und die Donaubestattung. Welche Möglichkeiten bieten sich im Wald oder auf dem Wasser? Was ist eine Gartenbestattung? Wie hoch sind die Kosten?

Die Räumlichkeiten sind klimatisiert. Genießen Sie die Kühle unseres Waldes mitten in der Stadt.

Charlie de Groot - Filialleitung

Erdbestattung St. Pölten

Hauptfriedhof St. Pölten

Ein sehr gut geführter Friedhof, wenn laufende Kosten nicht stören. Das Areal umfasst 15 Hektar und bietet zahlreichen Tierarten Raum unter mehr als 900 Bäumen. Für eine Großstadt sind die Preise moderat. Günstiger als der Hauptfriedhof sind die einzelnen Bezirksfriedhöfe, auf denen wir Sie ebenfalls gerne betreuen. Egal ob Feuerbestattung oder Erdbestattung, wir feiern mit Ihnen das Leben.

Von St. Pölten betreuen wir alle Friedhöfe, auch in den Gemeinden rund um St. Pölten.

Alte Traditionen – Neue Rituale

Von Wien bis Neulengbach steht der Name Lichtblick seit sieben Jahren für Transparenz, Nächstenliebe und die unbedingte Erfüllung letzter Wünsche.

Neue Rituale

Für die Erdbestattung bringen wir neue Rituale nach St. Pölten. Unsere Erfahrung der letzten Jahre hat uns gezeigt, dass individuelle Abschiedsrituale und ein gelungener Nachruf viel wichtiger für die Menschen sind  als teure Ausstattung.

Zum Beispiel bringen wir das Blumenband nach St. Pölten. Damit verwandeln Familie und Freunde jeden Sarg in einen wundervollen Garten.

 

Baumbestattung St. Pölten

Klosterwald St. Pölten

Vor Kurzem eröffnete in Ochsenburg der Klosterwald seine Pforten. St. Pölten hat also jetzt auch eine echte Naturbestattungsanlage. Feiern in freier Natur, ein Grab unter einem Lieblingsbaum.

Wir  haben am Kahlenberg in Wien und im Klosterwald bisher nur gute Erfahrungen gemacht und eine gute Zusammenarbeit mit den Betreibern. Auf unserer Seite für die Baumbestattung finden Sie weitere Informationen.

Preis ab € 1145,-, Dauer 25 Jahre

Grüner Himmel Pyhra

ganz in der Nähe St. Pöltens befindet sich die Naturbestattungsanlage Grüner Himmel. Ein reizendes Wäldchen. Den Wald genießen und eine Sicht bis in das Ötscher Land. Hier sind auch ganz besondere Rituale möglich.

In Kürze wird ein Steinkreis errichtet und eine Feuerstelle bietet dann einen ganz besonderen Rahmen.

Preis ab € 1500,- Dauer 99 Jahre

Naturbestattung Regenbogen Neulengbach

Die Naturbestattung in Neulengbach ist ein ganz besonderes Projekt. Drei Hektar Wald und zwei Hektar Wiese. Der Ort der Beisetzung ist frei wählbar.

Die Besonderheiten bestehen allerdings darin, dass Sie einen eigenen Baum pflanzen oder eine beliebigen Ort auf der großen Kräuterwiese wählen können. Feiern können Sie ohne Zeitvorgabe gerne auch am wärmenden Lagerfeuer. Wir kümmern uns  dann um die Agape, die in Neulengbach direkt auf der Kräuterwiese gefeiert wird. Zusätzlich steht für große Feiern die Villa Berging zur Verfügung.

Preis ab € 1290,-, Dauer 30 Jahre

Ruhewald Hohenegg

Ein sehr schöner Wald. Direkt neben dem eigens gestalteten Zeremonienort ragt die Burg Hohenegg empor, was für eine herrliche Kulisse sorgt.

Als Ruheplätze steht ein alter Baumbestand, natürliche Felsen oder der Wiesenrand zur Verfügung.

Preis ab 1700,-, Dauer 99 Jahre
Beratung in der Corona Krise

Jörg Bauer

„Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?“, „ Wie gehst du damit um?“, „ Ist dir das nicht zu traurig?“ Fragen, die immer wieder auftauchen, wenn Menschen von meiner Tätigkeit erfahren. Die Antwort verwundert. Denn wenn ich Gespräche mit betroffenen Menschen führe und Sie durch einen Abschied begleite, befinde ich mich in der Essenz des Lebens.

Die Geschichten berühren mich und machen mich zu einem Teil der Familie. Ich tauche ein in die Persönlichkeit der Verstorbenen und in meinem Geist sehe ich sie lebendig vor mir. Denn die Angehörigen öffnen sich in vertrauensvoller Atmosphäre, in der sie auch viel über mich erfahren. Ein Austausch. Ein sich anfreunden.

Gemeinsam nehmen wir dann Abschied. Wir werden weinen und lachen. Wir werden das Leben Ihrer Liebsten feiern, so wie sie waren.

Ihre Geschichte erzähle ich nun als Freund.

Maria L. via Mail: „Lieber Herr Bauer, es ist nun gerade mal 4 Stunden her und ich habe noch immer weiche Knie. Es war so schön, so persönlich. Meine Gäste waren so beeindruckt, dass ich mehrmals Ihre Adresse weitergeben musste. Auch Ihre Tochter hat mich so lieb betreut, die Parten mit mir erstellt und ist auf all meine Wünsche mit Geduld eingegangen. Es war meine erste Beisetzung und ich danke ganz herzlich für die Begleitung von mir und meiner Familie.“

Mag. Thomas Jahn

Ich bin davon überzeugt, dass Begräbnisse nicht bloß traurig, sondern liebevoll und Erinnerns-wert werden können. Trauern – hat mir mein Beruf beigebracht – ist ein „DU kannst“. Als Nachrufsprecher lerne ich in wunderschönen Geschichten und Anekdoten den Grund für die Traurigkeit meiner Auftraggeber kennen. Meine Arbeit beginnt mit Zuhören. Die Gäste des Begräbnisses wiederum finden in meinen Grabreden die schönsten Momente ihres gemeinsamen (er-) Lebens mit ihren Liebsten wieder. Der Tag des Abschieds wird so zu einem Tag des großen „Dankeschöns“ und das Gefühl von Traurigkeit erhält Wert und Sinnhaftigkeit.

2008 wurde meine Oma beerdigt und sie war mir der wichtigste Mensch
Sie hatte kein „schönes Begräbnis“ – sondern eines von denen man spricht…
​Ich sorge heute dafür, dass so etwas niemand mehr erleben muss.
​Denn, warum sollte die Trauer meiner Auftraggeber eine andere als meine sein?

Ich versuche in meiner Arbeit den Verstorbenen „der letzte Freund“ zu sein und der Zeremonie etwas vom Charakter des Menschen einzuflößen. Wenn es dann heißt: „Ja, genau so war er!“ oder „Das hätte ihr gefallen!“, dann hat dieses Begräbnis etwas magisches geschafft: Den Menschen, die es erlebt haben – gut zu tun.

 

K. K. via Mail: “ Lieber Herr Jahn!  Wir möchten uns alle für Ihre Trauerrede bedanken. Sie haben alles auf den Punkt gebracht. Man könnte meinen Sie haben unsere Mama persönlich gekannt. Wir konnten uns mit einem Lächeln in unseren Gesichtern von Ihr verabschieden. Vielen Dank für alles! Ihre beruhigende Stimme und Ausstrahlung hat es uns etwas leichter gemacht!

Andrea Nitsche

Andrea Nitsche

Ich komme aus einer sehr kleinen Familie. Als meine Mutter als letzte Verwandte im Alter von 55 Jahren verstarb, war ich 30.

Beim Begräbnis wurde ich von meinem Mann und meiner besten Freundin gestützt. Und ich musste die Schaufel selbst zur Hand nehmen und viel Erde auf den Sarg meiner Mutter schütten, um zu begreifen, dass sie tot ist. Vom handelnden Bestatter hätte ich mir damals mehr Einfühlungsvermögen gewünscht.

Eine ganz andere Perspektive tat sich für mich auf, als ich einen Freund im Sterbeprozess begleitete. Da ist plötzlich das Leben ganz nah. Beim Abschied hörten wir seine Musik und erzählten uns gemeinsam erlebte Geschichten. Es wurde am Grab geweint und gelacht. Es war alles so stimmig und selbstbestimmt.

Zu diesem Zeitpunkt war für mich klar, dass ich meine langjährige Erfahrung als Künstlerin für eine neue Berufung einsetzen möchte. Ich wünsche mir bei meinem Abschied Tiefgang und Herz. Nun möchte ich anderen Menschen genau diesen Tiefgang, weg vom oberflächlichen Schema F Denken, bei ihrem Abschied schenken. Ich möchte mit ihnen das Leben achtsam im Hier und Jetzt feiern und über die Spuren erzählen, die unsere Ahnen hinterlassen haben.

 

Transparenz

Unsere Familie fühlte sich 2017 berufen, die Bestattungsbranche transparenter zu machen. In St. Pölten sind wir bis heute die einzige Bestattung mit Preisangaben auf der Website.  Für uns ist es eben wichtig, den Menschen in der Zeit des Abschieds absolute Sicherheit in allen Bereichen zu geben.

Mitgefühl

Für Sie da zu sein macht uns glücklich. Sie spüren das bereits beim Erstkontakt. Uns interessiert immer die Geschichte dahinter. Und dabei sind wir authentisch. Wir nehmen Ängste, geben Halt und das Gefühl bei Freunden zu sein. Ohne Wertung und Urteil erfüllen wir jeden Wunsch.

Ohne Zeitvorgabe

Beratungsgespräche dauern bei uns meist mehr als zwei Stunden. Und das, weil wir Anteil nehmen und interessiert sind. Jedes Gespräch und jeder Abschied ist für uns essentiell. Wir schöpfen daraus Essenz für unser eigenes Leben. Feiern Sie mit uns das Leben Ihrer Ahnen ohne Zeitvorgabe.

Leistungen

Wir holen Ihre Angehörigen ab, versorgen sie liebevoll und kümmern uns um die gesamte Bürokratie. Wir beseitigen Wiederstände und geben Ihnen die Zeit, die Sie benötigen. Für das erstgespräch besuchen wir Sie gerne in Ihrem Zuhause. Kostenfrei uns unverbindlich. Sie entscheiden.

Das Leben feiern

Die Trauer ist nach einem Sterbefall unsere Begleiterin. Doch gefeiert wird bei Lichtblick ein gelebtes Leben. Ganz nach Ihren Vorstellungen und Wünschen. Wir achten Traditionen, sind aber auch für ausgefallene Wünsche offen. Wir erfüllen den letzten Wunsch, ohne „Wenn und Aber“.

Arten des Abschieds

Egal ob zu Land oder zu Wasser, wir geben Ihnen Perspektiven. Nein ist ein Fremdwort in unserer Kommunikation. Sie werden auf unseren Seiten erfahren, das Feierlichkeiten weit über die Möglichkeiten eines Friedhofs hinausgehen. Feiern Sie mit uns an beliebigen Orten ohne Zeitvorgabe.

St. Christophen

Ausstellungsraum und Beratungsstelle. Tag und Nacht persönlich erreichbar.
Hauptstrasse 9,
3051 St. Christophen

Wien

Beratungsstelle und virtueller Schauraum. Tag und Nacht persönlich erreichbar.
Simmeringer Hauptstrasse 24, 1100 Wien

St. Pölten

Eröffnet am 15. Februar 2024. Bis dahin besuchen wir Sie rund um die Uhr zu Hause.
Kremser Landstrasse 34, Passage
3100 St. Pölten

Feuerbestattung

Die Feuerbestattung am Friedhof, traditionell und günstig. Wir bieten ganz private Abschiede im Privatkrematorium.
ab € 2470,30

Lichtblick News

lebende_urne

Die lebende Urne

Die erste Urne, die  biologisch hergestellt wurde. Sie besteht aus wertvollen Pilzsporen, löst sich innerhalb von 21 Tagen auf und bereichert das Erdreich mit neuem

Weiterlesen »

Gib hier deine Überschrift ein